Steinkohlebergbau

SMT Scharf verkauft den Großteil seiner Produkte weiterhin an die Betreiber untertägiger Steinkohlebergwerke in der ganzen Welt. Im Longwall-Mining erfolgt der Abbau der Materialien in horizontalen Streben von beträchtlicher Länge – hier werden die Transportbahnen von SMT Scharf am häufigsten eingesetzt. In den letzten Jahren hat sich SMT Scharf stark internationalisiert und auf die großen Förderländer in aller Welt konzentriert. Der Energiebedarf großer Schwellenländer wird auf absehbare Zeit auch weiterhin durch Kohle gedeckt werden müssen. Damit hält die Nachfrage der Bergbaubetreiber nach unseren Produkten in den nächsten Jahrzehnten an. Heute werden über 95 Prozent der Umsätze in den ausländischen Märkten erwirtschaftet.
Der wichtigste europäische Markt ist heute Polen, wo ein im europäischen Vergleich überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum in Kombination mit einem hohen Longwall-Anteil für SMT Scharf als besonders attraktiv gilt. Darüber hinaus stellen Russland, wo sich die größte Zahl installierter Bahnen befindet, und China, das aufgrund seiner enormen Größe das größte zukünftige Absatzpotenzial darstellt, die wichtigsten Märkte für unsere Bahnsysteme und Services dar. Südafrika bietet einen Brückenkopf für die Länder südlich der Sahara. Dort sind wir Marktführer für Sessellifte im Hard Rock-Mining (Nicht-Kohle-Bergbau) und erwarten ein zunehmendes Bahngeschäft.